Zur Person

 

Die Expertise von GOLDWIND besteht aus psychologischem Fachwissen und praktisch erworbenen Fertigkeiten aus dem Werbe- und Kundenbindungssektor. Theorie und Praxis bilden daher eine ideale Einheit für Ihre kommunikativen Herausforderungen im Bereich Spenderbindung/Kundenbindung.

Die hohe Fähigkeit zu analytisch-strategischen Denken und zur Perspektivübernahme ermöglichen Beratungskonzepte, die auf ganzheitlich und langfristig nutzbare Ergebnisse abzielen. Die praktische Umsetzbarkeit wird garantiert.

"Kommunikation ist meine Leidenschaft.
Erfolgreiche Kommunikation für alle Beteiligten zu schaffen, mein Ziel."

 

Werdegang

Seit 2011
Freiberufliche Tätigkeit mit GOLDWIND als Expertin für interpersonelle Kommunikationsberatung sowie Spender-/Kundenbindung.

Seit 2013
Lehrbeauftragte an der Hochschule Fresenius, Köln
Dozentin für Urteilsbildung und Entscheidungsverhalten im Masterstudiengang "Corporate Communication"

Seit 2005
Die (festangestellten) beruflichen Stationen führten über Werbung und Medienforschung bis in die TV-Mediaplanung. Darunter langjährige Tätigkeit als Projektleiterin in der Dienstleistungs-Marktforschung (Mystery Shopping).
Aktuell: Freiberufliche Tätigkeit in der quantiativen Medien- und Kommunikationsforschung sowie bei qualitativen Projekten.

2006
Abschluss als Diplom-Psychologin an der Universität zu Köln.

Schwerpunkte
Medien- und Kommunikationspsychologie 
Wirtschaftspsychologie

Forschungsschwerpunkt
Personenwahrnehmung und interpersonelle Interaktion

Methodische Ausbildungen
qualitative und quantitative Markt- und Sozialforschung
Universitätsinterne Grundausbildung in klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie

 

Publikationen

Böhle, D. (2016): Psychologische Betrachtungen. In: FUNDRAISING-AKADEMIE (Hg.), Fundraising: Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden. Wiesbaden: Springer Gabler. (5. Aufl.). S. 443-450.

"Transparenz heißt nicht auf Emotionen zu verzichten." - Danielle Böhle im Interview. ngo:dialog, 4/2016.

Böhle, D. (2013): Aus Werten erwächst Wertschätzung: Wie ethisch korrekt ist Ihr Mailing? Fundraiser-Magazin, 3, S. 20-21.
- Zum Schwerpunkt: Sie haben Post! Erfahrungen, Trends und Perspektiven für Spenden-Briefe -
>> Artikel hier zum Download

Böhle, D. (2013): Die Hand am Telefon, im Kopf die Spendersicht. In O. Steiner, Telefon-Fundraising, Effektive Spendengewinnung und Spenderbetreuung in der Praxis (S. 105-113). Wiesbaden: Springer Gabler.
zur Rezension des Fundraiser Magazins

Böhle, D. (2012): Früh übt sich, wer sich lange engagieren will. Fundraiser-Magazin, 3, S. 14-15.
- Leitartikel zum Titelthema: Fundraising für und mit Kindern und Jugendlichen -
>> Artikel hier zum Download

Böhle, D. (2012): Spendenmotive verstehen und ansprechen. In O. Steiner & M. Fischer, Fundraising im Gesundheitswesen: Leitfaden für die professionelle Mittelbeschaffung (S. 147-151). Stuttgart: Schattauer.
zur Rezension des Fundraiser Magazins

Böhle, D. (2011): Vom Geben und Geben … Fundraiser-Magazin, 2, S. 24-25.
- Zum Schwerpunkt: Spenderbindung -
>> Artikel hier zum Download

 

Vorträge [Auszüge]

2016
„Von Auge und Ohr zu Hirn und Herz – Kommunikationspsychologie in der Fundraising-Praxis" - Bundeskongress Kommunikation Diakonie 2016, Kassel

„Psychologie in der Spenderansprache" - 8. Fundraising Tag Baden-Württemberg, Stuttgart

„Fühlen oder Wissen lassen? Emotionen und Informationen in der Spenderkommunikation aus psychologischer Sicht" - 6. Fundraisingtag NRW, Gelsenkirchen

2015
„Psychologische Spenderbindung" - 4. Vortrag im Rahmen der 14-teiligen Webinarreihe: "Spenderansprache, -gewinnung und -bindung", ConnectingHelp in Kooperation mit der FundraisingBox

„Psychologie in der Spenderansprache" - 7. Fundraising Tag Baden-Württemberg, Stuttgart

„Emotionalisieren oder informieren - Der ädaquate Einsatz in der Spenderkommunikation aus psychologischer Sicht" - Deutscher Fundraising Kongress 2015, Berlin

2014
„Psychologie in der Spenderansprache - Chancen und Risiken" - 21. Österreichischer Fundraising Kongress, Wien

„Psychologie in der Spenderansprache" - Deutscher Fundraising Kongress 2014, Berlin

2013
„Und was denkt Ihre Gemeinde so?" - Pfarrkonvent, Kirchenkreis Köln-Nord

„Ge-Danken machen…der effektive Einsatz von Dankesbriefen zur Erhöhung der Spenderbindung“ – Deutscher Fundraising Kongress 2013, Berlin

„Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie – Ein besonderes Anwendungsbeispiel: Fundraising" - Masterstudiengang Business Psychology (M.A.), Hochschule Fresenius, Köln (Praxisvortrag)

„Schreibwerkstatt ''Mailings selbst verfassen''. Wie aus guten Projekten erfolgreiche Spendenbriefe werden.“ – 3. Fundraisingtag NRW, Gelsenkirchen

„Psychologische Tricks in der Spenderansprache - was ist erlaubt?" - fundraising2.0:CAMP, Köln (Sessionthema)

2012
„Was Spender wirklich bewegt. Motive der Gabe besser verstehen und Förderer so ansprechen, wie sie es erwarten“ - 9. Sächsischer Fundraisingtag, Dresden

2011
„Identifikation ermöglichen, Emotionen wecken. Wie Sie Unterstützer für Ihr Non-Profit-Projekt gewinnen“ – Rotary E-Club, Köln

 

Ehrenamtliches Engagement

aktuell: Mitglied im Diakonieausschuss und Öffentlichkeitsausschuss der ev. Kirchengemeinde Köln-Ehrenfeld